Mit freundlicher Unterstützung
Passwort vergessen? Bitte geben
Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit
der Sie sich registriert haben:

Abstract

Chirurgische Therapie höhergradiger Ohrfehlbildungen
Surgical correction of higher-grade auricular malformations

Eine optimierte Operationsstrategie der Ohrmuschelrekonstruktion mit autologem Rippenknorpel erlaubt die Rekonstruktion in einem Zwei-Schritt-Verfahren. Sinnvoll ist dieses Vorgehen ab etwa dem 8. Lebensjahr.Das Verfahren lässt sich jedoch bis ins höhere Lebensalter anwenden. Schwierige lokale Weichteilsituationen erfordern eine genaue Analyse und entsprechende Adaptation des operativen Vorgehens. Hierdurch ist es möglich, bei den meisten Ausgangssituationen kosmetisch schöne und reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen (Abb. 1—3).

Rainer Staudenmaier
Hals-Nasen-Ohrenklinik und Poliklinik, Klinikum rechts der Isar der
Technischen Universität München, München
Reviewer: Frank Riedel,Mannheim
und Haneen Sadick,Mannheim

Staudenmaier R. Chirurgische... CME Hals Nasen Ohrenheilkd 2010;3(1):32-39 publiziert 31.01.2010 www.akademos.de/hno ©akademos Wissenschaftsverlag 2010 ISSN 1860-7233