Mit freundlicher Unterstützung
Passwort vergessen? Bitte geben
Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit
der Sie sich registriert haben:

Abstract

Cluster-Immuntherapie bei allergischer Rhinokonjunktivitis
Cluster-immunotherapy in allergic rhinoconjunctivitis

Für die sogenannte Induktionsphase der spezifischen subkutanen Immuntherapie (SCIT) liegen unterschiedliche Therapieschemata von mehreren Wochen bis Monaten vor. Das Ziel sogenannter Cluster-Verfahren bei der SCIT ist, pro Behandlungstag mehrere Injektionen zu setzen,um hierdurch die gesamte Behandlungsdauer zu verkürzen. Mehrere bislang veröffentlichte Studien zeigen ein überzeugendes Sicherheitsprofil der Cluster-Immuntherapie, sowohl mit Depot-Präparaten als auch mit sogenannten Allergoiden (chemisch-modifizierten Allergenen). Zudem setzt laut bisheriger Phase-II- und -III-Studien die klinische und immunologische Wirksamkeit der Cluster- Immuntherapie binnen einiger Wochen ein, bedingt durch die erhöhte kumulative Dosis bei der schnelleren Auftitration. Allerdings sind weitere, multizentrische klinische Studien mit einer hohen Patientenzahl notwendig,um diese Ergebnisse für verschiedene auf dem Markt befindliche Depot-Allergene und Allergoide reproduzieren und vergleichen zu können.

Oliver Pfaar1,2, Nilufar Karbalai3,Karl Hörmann1, Ludger Klimek2

1 HNO-Universitätsklinik Mannheim,Mannheim
2Zentrum für Rhinologie und Allergologie,Wiesbaden
3 Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
des Kindes- und Jugendalters,UKE,Hamburg

Reviewer:Matthias F. Kramer,München
und Ralph Mösges,Köln

Pfaar O. Cluster-Immuntherapie ... CME Hals Nasen Ohrenheilkd 2010;3(2):60-67 publiziert 31.05.10 www.akademos.de/hno ©akademos Wissenschaftsverlag 2010 ISSN 1860-7233