Mit freundlicher Unterstützung
Passwort vergessen? Bitte geben
Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit
der Sie sich registriert haben:

Abstract

Das freie mikrogefäßanastomosierte Unterarmtransplantat in der rekonstruktiven Kopf-Hals-Chirurgie
The free reanastomosed radial forearm flap in reconstructive head and neck surgery

Das freie mikrogefäßanastomosierte Unterarmtransplantat ist das häufigste freie Transplantat in der rekonstruktiven Kopf-Hals-Chirurgie. Das Transplantat ist sicher, kann individuell dimensioniert werden, passt sich gut dem umgebenden Gewebe an, ist mechanisch belastbar und hat einen langen Gefäßstiel, sodass alle Regionen im Kopf- Hals-Bereich versorgt werden können. Nachteil ist der Hebedefekt am Unterarm, bei dem es zu ästhetisch und funktionell störenden Vernarbungen kommen kann.

Stefan Mattheis,Thomas K. Hoffmann
Klink für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,Kopf- und Hals-Chirurgie,
Universitätsklinikum Essen, Essen

Reviewer:Konrad Sommer, Osnabrück
und Stephan Remmert, Duisburg

Mattheis S. Mikrogefäßanastomosierte ... CME Hals Nasen Ohrenheilkd 2010; 3(3):162-170 publiziert 30.11.10 www.akademos.de/hno ©akademos Wissenschaftsverlag 2010 ISSN 1860-7233