Mit freundlicher Unterstützung
Passwort vergessen? Bitte geben
Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit
der Sie sich registriert haben:

Abstract

Korrektur des abstehenden Ohres
Prominent ear correction

Eine der häufigsten Fehlformen im Kopfbereich ist die abstehende Ohrmuschel. Der korrigierende Eingriff an solch einem Ohr, die ästhetische Otoplastik, zählt zu den Standardeingriffen innerhalb der plastischen Kopf-Hals- und Gesichts-Chirurgie. Seit der Erstbeschreibung aus dem Jahre 1881 durch Ely wurden weit über 100 Operationstechniken veröffentlicht. Diese Bandbreite veranschaulicht quantitativ die Komplexität einer auf den ersten Blick einfachen Korrektur. Um ein zufriedenstellendes ästhetisches Ergebnis mit guter Langzeitprognose zu erlangen, ist somit bereits die Wahl der richtigen Technik eine Herausforderung für den Operateur. Die vorliegende Übersicht stellt eine historische Zusammenfassung der Otoplastik dar und nennt die wichtigsten Aspekte dieses operativen Verfahrens. Des Weiteren werden die Basistechniken der ästhetischen Otoplastik vorgestellt und die einzelnen Risiken und Komplikationen diskutiert.

Gregor M. Bran, Ulrich R. Gößler, Frank Riedel
Universitäts-HNO-Klinik, Mannheim

Reviewer:Konrad Sommer,Hamburg
und Jochen Windfuhr, Duisburg

CME Hals Nasen Ohrenheilkd 2008; 2(1): 32-49